Datenverschlag

DatenschreddeR
 

Meta





 

Parkwahnsinn

Wie immer um diese Jahreszeit gibt es unendlich viel zu erledigen, Arzttermine am Jahresende (mein Zahnarzt Bonusheft wartet noch auf den jährlichen Stempel), Postpakete abholen, Arbeit, etc., etc.
Entgegen meinem Wunsch ausschließlich dei öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, bin ich also schwach geworden und nutze häufiger als üblich mein Auto.
Leider musste ich feststellen, dass es in einer Stadt wie München mittlerweile kaum  noch Parkplätze gibt, für die man nicht löhnen muss. Die Stadt hat wirklich jedes freie Stellplätzchen mit einer Parkuhr versehen. Vermutlich sieht das mittlerweile in allen größeren Städten Deutschlands gleich aus.
Und die Parkgebühren sind auch nicht mehr harmlos!! Wo früher  fünfzig Pfennig ausreichten, ist man heute locker mit zwei Euro dabei. Das geht ordentlich ins Geld. Der Gipfel aber sind Parkplätze am Flughafen (dabei ist es vermutlich gleichgültig, ob Ihr am Flughafen München parken wollt oder am Flughafen Hannover parken müsst, die Gebühren sind astronomisch). Ich sehe ein, dass Stadt und Kommunen Geld brauchen, aber wenn man ein paar Pakete bei der Post abgeben will und dafür schon zwei Euro Parkgebühr zahlen muss, finde ich das einfach übertrieben! Bleibt abzuwarten, wie sich die neuen Steuersenkungspläne der Bundesregierung auswirken, bei denen die Kommunen unweigerlich auf Mehreinnahmen angewiesen sind.
Das Parken vor der Post kostet dann vielleicht fünf Euro und das Parken Düsseldorf Flughafen kann man sich höchstens noch leisten, wenn ein guter Engel es unter den Weihnachtsbaum legt.
(Oder hat das gar nichts mit der Stadt zu tun? Na egal, es nervt trotzdem!)

14.12.09 10:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen